Kunst-Freiheit - die Kunstschule für Jung und Alt gUG mbH

Die Kunstschule ist in Vorbereitung. Die einzelnen Projekte und Dozenten werden nach Abschluss der Vorbereitungen auf dieser Seite vorgestellt.

Wer als Dozent mitmachen möchte, kann sich vorab auf der Kontaktseite bei mir melden.

Übrigens: Die Zeichnung ist eine Studie von Albrecht Dürer. Der Hintergrund wurde auf dem iPad mit der App "Memopad®" gestaltet.

Leitbild

Zitat Karin Fröhling:

„Kunst ist ein Kommunikationsmittel über sozio-kulturelle Grenzen hinweg“

 

Jeder ist kreativ und hat die Veranlagungen und das Streben dazu, kreativ zu werden. Die Kunst ist ein Mittel, um dieser Kreativität Ausdruck zu verleihen.

 

Das bedeutet:
Jeder kann Kunst erschaffen.

 

In unseren Kursen möchten wir den Teilnehmern diese Philosophie vermitteln und sie dazu ermutigen, ihre kreativen Fähigkeiten in darstellende Kunst zu verwandeln. 

 

Ziele

Unsere Zielgruppe richtet sich an alle Altersgruppen jeder gesellschaftlichen und sozialen Herkunft, die den Wunsch haben, sich mit Kunst auseinanderzusetzen, sowie an diejenigen, die den Wunsch haben, zu zeichnen, aber aufgrund ihrer individuellen Hemmnisse sich dies nicht so recht zutrauen.

Bei ihnen wird auf einen Abbau von Barrieren in Bezug auf die eigenen künstlerischen Fähigkeiten hingearbeitet.

 

Die „Zeichen- und Sehschule” bietet außerdem spezielle Zeichentechniken an, mit denen die Feinmotorik der Hand bzw. der Finger aufgebaut werden kann - was wiederum wichtig ist, um „schön” zu schreiben.

Projekte

Unser Leistungsangebot für die Teilnehmenden umfasst:

  • Vermittlung verschiedener künstlerischer Techniken
  • Vermittlung interkultureller Kompetenz
  • Hilfe für Geflüchtete, mit darstellender Kunst die deutsche Sprache zu erlernen
  • Sprachförderung mit Hilfe bildnerischer Mittel
  • Malen mit dem iPad
  • Einführung in das Berufsbild „Mediengestaltung“